Neue Adresse ab Januar 2017: Melanchthonstr. 15, 10557 Berlin

Tel.: 017698292415
 

Auf ins Museum! – Unser Tandem des Monats: Zahra und Katja















Im November geht es mit unserem Tandem des Monats Zahra und Katja ins Naturkundemuseum. Mentee Zahra ist zwar erkältet, aber T.Rex Tristan Otto will sie sich trotzdem auf keinen Fall entgehen lassen. Die 17-jährige geht gern in Museen, in ihrer Schule nimmt sie an der AG Kunst und Kultur teil und hat schon einige Ausstellungen besichtigt. Hier im Naturkundemuseum gibt es viel Interessantes für sie zu entdecken. Außer Dinosauriern warten hier die verschiedensten ausgestorbenen und noch lebenden Tiere in Form von Skeletten, Modellen und Präparaten auf uns. Darunter Berühmtheiten wie Eisbär Knut, der Medienstar aus dem Berliner Zoo. Zahra betrachtet ihn interessiert, sie war schon mehrmals im Zoo und hat dort lebende Eisbären gesehen. Sie kennt auch viele der anderen Tiere, allerdings nicht immer die deutsche Bezeichnung dafür. Es gibt also einiges zu lernen bei unserem Ausflug.

Ganz besonders freut Zahra sich, als sie ein Ausstellungsstück aus ihrem Heimatland entdeckt: In der Edelsteinsammlung findet sie unter den vielen bunten Steinen aus aller Welt einen blauen Lapislazuli aus Afghanistan. Ein Stückchen Heimat in der neuen Welt, die mit Zahras vorherigem Leben kaum Gemeinsamkeiten hat. Aus einem kleinen Bergdorf, in dem nur 17 Familien wohnten, ist Zahra mit ihrer Familie nach Deutschland gekommen und hat sich in der Metropole Berlin schon erstaunlich gut eingelebt. Dass sie dabei nicht immer auf sich selbst gestellt ist, sondern Mentorin Katja an ihrer Seite hat, macht den Neubeginn leichter. Seit September treffen die beiden sich einmal pro Woche und haben schon viel gemeinsam erlebt. Katja hat zur Erinnerung alles in ihrem Mentoring-Tagebuch notiert: gemeinsames Kochen mit Zahras Familie, ein Spaziergang im Schlosspark Charlottenburg, Kino, Sightseeing und ein Besuch in der Moschee. Auch für die nächsten Treffen gibt es schon Pläne: Berufsberatung, einen Sportkurs für Zahra finden und ein Weihnachtsessen bei einer Freundin von Katja stehen auf dem Programm.

Zahra findet es toll, eine Mentorin zu haben und auch ihre Familie ist begeistert. Zahras Vater sogar so sehr, dass er selbst auch einen Mentor oder Paten haben wollte. Und mit Unterstützung von Katja und dem Unionhilfswerk wurde der auch schon gefunden: Manfred und Zahras Vater treffen sich seit einiger Zeit regelmäßig. Obwohl Zahras Vater einen Deutschkurs besucht, ist die Verständigung manchmal noch schwierig. Meistens ist Zahra dabei und dolmetscht, doch schon bald will sie die beiden auch mal allein losschicken. Für Notfälle gibt es dann ein Bildwörterbuch.